21/05/14

Trostpreis

Animationsdrehbuchpreis 2014

Leider wollte man unseren schurkischen Filmstoff auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Stuttgart doch nicht mit dem Hauptpreis adeln. Den haben Andrea Deppert und Martin Behnke für Latte Igel und der Wasserstein eingeheimst. Aber in diesem Fall war das Dabeisein wirklich schon eine feine Sache, denn wann steht man schon mal in einem Schloßsaal zusammen mit Schauspielerin Anna Thalbach auf der Bühne, die auch noch aus deinem Drehbuch vorträgt?

Auf dem Animation Production Day (der eigentlich an zwei Tagen stattfand) gab es eine Menge erfreulicher Gespräche und die Zukunft unserer Animationsserie sieht momentan recht rosig aus. Bald hoffentlich mehr dazu…

FMXUnd dann fand ja noch zeitgleich die FMX statt, auf der in einer Ausstellung über interaktive Comics sowohl Wagnerwahn als auch RIA – Die Lichtklan-Chroniken präsentiert wurden. Wenn schon für die Vorträge von Andy Serkis, dem Team von Industrial, Light & Magic und der FX-Crew von Gravity keine Zeit war, konnte ich mich wenigstens lange genug vom APD davonstehlen, um mir die Exponate anzusehen.

Einen anderen Preis konnte ich mir übrigens doch unter den Nagel reißen: Auf der Plattform MyComics.de wurde die Kurzgeschichte „Es gibt nichts Gutes…“ von Flavia Scuderi und mir im März von den Lesern zum besten Comic gewählt! Das Sieger-interview mit uns beiden, in dem wir auch allgemein über unsere Comicarbeit plaudern, kann man hier nachlesen.

19/03/14

And the nominees are… US?!

Letzte Woche bekam ich die überraschende Nachricht, dass mein Autorenpartner Armin Prediger und ich mit unserem Filmstoff Nero: Meine Schurkenfamilie & Ich für den Deutschen Animationsdrehbuchpreis 2014 nominiert wurden! Die Überraschung war natürlich ausschließlich von der positiven Art und wir freuen uns schon mit schurkischer Verve auf die Preisverleihung am 23. April auf dem Stuttgarter Schloss. Die beiden mitnominierten Drehbücher sind Adaptionen bekannter Kinderbücher: Der kleine Rabe Socke – Das große Rennen sowie Latte Igel und der Wasserstein, wodurch unsere schwarzhumorige Schurkenmär wohl die Außenseiterposition besetzt… und denen drückt man beim Wettkampf ja bekanntlich die Daumen, nicht wahr? 😉

Der Drehbuchpreis wird im Rahmen des Internationalen Trickfilmfestivals Stuttgart verliehen, auf dem ich hoffentlich einige Filme mitnehmen kann. Außerdem werden Armin und ich uns auf dem parallel stattfindenden Branchenevent Animation Production Day rumtreiben. Und dann wäre da noch die FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia mit zig interessanten Programmpunkten… Eustress en masse!