4/06/16

Vier Tage Comicrausch

cse16_01

Und wieder ist der viertägige Internationale Comic-Salon Erlangen als wilde Mischung aus Ausstellungen, Signierstunden, Preisverleihungen, Gesprächen mit tollen KünstlerInnen und anderen netten Menschen, Kneipenbesuchen und Partys im Schweinsgalopp an mir vorbeigerauscht.

Leider sind auch der Max & Moritz-Publikumspreis sowie jener für den „besten deutschsprachigen Comic“ an unserer Reihe DIE TOTEN vorbeigerauscht, aber die Enttäuschung hielt sich in Grenzen, da die Chancen auf die Auszeichnung für uns Pulp-Produzenten realistisch gesehen dann doch überschaubar waren. Immerhin gab Hella von Sinnen als Co-Moderatorin der Preisverleihung zu Protokoll, dass ihr unsere Comics trotz großer Abneigung gegen Horror im Allgemeinen und Zombies im Speziellen, überraschend gut gefallen hätten – vor allem die Geschichte „Hamburg, 18.10.2009“ aus DIE TOTEN 1, geschrieben von mir und gezeichnet von Till Felix, in der sich ein Trupp Hamburger Senioren mit Untoten kloppen muss. „Geile Scheiße“ lautete ihr abschließendes Urteil. Da mag ich nicht widersprechen. Danke, Hella.

cse16_02

Das neue Comicprojekt mit Susanne und Timo, meinem Kreativteam aus DIE TOTEN Band 2, nimmt derweil immer konkretere Form an, und während des Salons haben wir dazu fleißig die in der kräftigen Mai-Sonne schwelenden Köpfe im Biergarten zusammengesteckt.

So gerade noch pünktlich zum Salon erschienen ist die neunte Ausgabe des Comicgate-Magazins mit dem schönen Thema „Text in Comics“, zu dem ich einen Artikel beigesteuert habe. Zu kaufen gibt’s den rundum lesenswerten Band im Comicgate-Onlineshop und bald auch im Comicfachhandel. Auf Comicgate.de gibt es wie immer auch eine launige Berichterstattung zum Festival.

16/06/14

Farbe fürs Frankenland

Erlangen-Sticker_Scuderi_VöllingerVom Donnerstag, 19.6., bis Sonntag, 22.6, findet in Erlangen der Internationale Comic-Salon statt, und ich werde auch vor Ort sein. Die meiste Zeit kann man mich am Stand 33 bei Comicgate antreffen, wo wir unsere neues, knallbuntes Magazin zum Thema „Farbe“ präsentieren (Messeplan: hier). Direkt daneben sitzen nicht nur die UPgrade-Macher Graupner & Wüstefeld, sondern auch meine Wagner– und Flo & Andy-Komplizin Signora Flavia Scuderi, mit der ich gerne Comicbände – oder was man uns sonst vorlegt – signieren werde. Am Freitag um 11 und Samstag um 15 Uhr haben wir dann jeweils noch eine hochoffizielle Signierstunde am Stand unseres Verlags Knesebeck (Stand 59). Für Bildchensammler wird es wieder ein Panini-Stickeralbum zum Salon geben, für das Flavia ein schnieckes Bild von uns beiden kreiert hat. Die Bilder gibt es gratis bei uns und am Knesebeck-Stand.

Ebenfalls im Frankenland auf die Welt losgelassen wird das PERRY – Erlangen Ashcan-Special 2014, an dem ich zusammen mit einem guten Dutzend Künstler aus dem Dunstkreis der Alligatorfarm (Stand 68) mitgewirkt habe. Und bei Panini (Stand 66), der neuen Verlagsheimat von DIE TOTEN, erscheint zum Salon der erste, 144 Seiten dicke Sammelband der deutschen Zombieserie, in dem sich eine farblich aufgehübschte Version der Story „Hamburg, 18.10.2009“ von Till Felix, Steven Bagatzky und mir befindet.

Falls jemand noch mehr gute Gründe braucht, um vorbeizuschauen: Ralf König, Jaques Tardi und über 300 weitere ComickünstlerInnen sind auch noch da…

Comicgate_08Perry_Ashcan2014DIE TOTEN_Band 1_lim

 

 

 

 

 

21/05/14

Trostpreis

Animationsdrehbuchpreis 2014

Leider wollte man unseren schurkischen Filmstoff auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Stuttgart doch nicht mit dem Hauptpreis adeln. Den haben Andrea Deppert und Martin Behnke für Latte Igel und der Wasserstein eingeheimst. Aber in diesem Fall war das Dabeisein wirklich schon eine feine Sache, denn wann steht man schon mal in einem Schloßsaal zusammen mit Schauspielerin Anna Thalbach auf der Bühne, die auch noch aus deinem Drehbuch vorträgt?

Auf dem Animation Production Day (der eigentlich an zwei Tagen stattfand) gab es eine Menge erfreulicher Gespräche und die Zukunft unserer Animationsserie sieht momentan recht rosig aus. Bald hoffentlich mehr dazu…

FMXUnd dann fand ja noch zeitgleich die FMX statt, auf der in einer Ausstellung über interaktive Comics sowohl Wagnerwahn als auch RIA – Die Lichtklan-Chroniken präsentiert wurden. Wenn schon für die Vorträge von Andy Serkis, dem Team von Industrial, Light & Magic und der FX-Crew von Gravity keine Zeit war, konnte ich mich wenigstens lange genug vom APD davonstehlen, um mir die Exponate anzusehen.

Einen anderen Preis konnte ich mir übrigens doch unter den Nagel reißen: Auf der Plattform MyComics.de wurde die Kurzgeschichte „Es gibt nichts Gutes…“ von Flavia Scuderi und mir im März von den Lesern zum besten Comic gewählt! Das Sieger-interview mit uns beiden, in dem wir auch allgemein über unsere Comicarbeit plaudern, kann man hier nachlesen.

19/03/14

And the nominees are… US?!

Letzte Woche bekam ich die überraschende Nachricht, dass mein Autorenpartner Armin Prediger und ich mit unserem Filmstoff Nero: Meine Schurkenfamilie & Ich für den Deutschen Animationsdrehbuchpreis 2014 nominiert wurden! Die Überraschung war natürlich ausschließlich von der positiven Art und wir freuen uns schon mit schurkischer Verve auf die Preisverleihung am 23. April auf dem Stuttgarter Schloss. Die beiden mitnominierten Drehbücher sind Adaptionen bekannter Kinderbücher: Der kleine Rabe Socke – Das große Rennen sowie Latte Igel und der Wasserstein, wodurch unsere schwarzhumorige Schurkenmär wohl die Außenseiterposition besetzt… und denen drückt man beim Wettkampf ja bekanntlich die Daumen, nicht wahr? 😉

Der Drehbuchpreis wird im Rahmen des Internationalen Trickfilmfestivals Stuttgart verliehen, auf dem ich hoffentlich einige Filme mitnehmen kann. Außerdem werden Armin und ich uns auf dem parallel stattfindenden Branchenevent Animation Production Day rumtreiben. Und dann wäre da noch die FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia mit zig interessanten Programmpunkten… Eustress en masse!