16/06/14

Farbe fürs Frankenland

Erlangen-Sticker_Scuderi_VöllingerVom Donnerstag, 19.6., bis Sonntag, 22.6, findet in Erlangen der Internationale Comic-Salon statt, und ich werde auch vor Ort sein. Die meiste Zeit kann man mich am Stand 33 bei Comicgate antreffen, wo wir unsere neues, knallbuntes Magazin zum Thema “Farbe” präsentieren (Messeplan: hier). Direkt daneben sitzen nicht nur die UPgrade-Macher Graupner & Wüstefeld, sondern auch meine Wagner– und Flo & Andy-Komplizin Signora Flavia Scuderi, mit der ich gerne Comicbände – oder was man uns sonst vorlegt – signieren werde. Am Freitag um 11 und Samstag um 15 Uhr haben wir dann jeweils noch eine hochoffizielle Signierstunde am Stand unseres Verlags Knesebeck (Stand 59). Für Bildchensammler wird es wieder ein Panini-Stickeralbum zum Salon geben, für das Flavia ein schnieckes Bild von uns beiden kreiert hat. Die Bilder gibt es gratis bei uns und am Knesebeck-Stand.

Ebenfalls im Frankenland auf die Welt losgelassen wird das PERRY – Erlangen Ashcan-Special 2014, an dem ich zusammen mit einem guten Dutzend Künstler aus dem Dunstkreis der Alligatorfarm (Stand 68) mitgewirkt habe. Und bei Panini (Stand 66), der neuen Verlagsheimat von DIE TOTEN, erscheint zum Salon der erste, 144 Seiten dicke Sammelband der deutschen Zombieserie, in dem sich eine farblich aufgehübschte Version der Story “Hamburg, 18.10.2009” von Till Felix, Steven Bagatzky und mir befindet.

Falls jemand noch mehr gute Gründe braucht, um vorbeizuschauen: Ralf König, Jaques Tardi und über 300 weitere ComickünstlerInnen sind auch noch da…

Comicgate_08Perry_Ashcan2014DIE TOTEN_Band 1_lim

 

 

 

 

 

4/11/13

Dreimal Gruseln, bitte!

Babysitter BluesZum Ersten: Pünktlich zu Halloween erschien die 216-Seiten-dicke Anthologie UNHEIMLICH: Asiatisch Manga-Mix mit dem so unschuldig betitelten Beitrag “Babysitter Blues” von Zeichnerin Katharina “kacha” Kirsch und mir. Den schaurig-schicken Band mit Wendecover und Collector-Card gibt es exklusiv in limitierter Auflage nur beim Verlag.

Zum Zweiten: Mein zweiter kürzlicher Ausflug ins Gruselgenre beinhaltete die redaktionelle Betreuung des dritten Bands von Arthur de Pins’ schwarzhumoriger Serie Zombillennium, der im Februar 2014 erscheinen wird. Wer die Reihe skandalöser Weise noch nicht kennt: Es geht um einen Horror-Freizeitpark, dessen Mitarbeiter (ohne Wissen der Besucher) echte Gruselgestalten sind. Der Trailer zur Serie liefert einen ersten Eindruck vom launigen Humor und Arthur de Pins’ sehenswerten Digitalzeichnungen.

Und zum Dritten: Auch die Arbeit am nächsten Script für die Zombie-Serie DIE TOTEN geht voran. Als Co-Autorin ist dieses Mal Susanne Korff-Knoblauch mit an Bord, mit der ich bereits einige Flo & Andy-Folgen verbrochen habe. Zeichner unserer im Ruhrgebiet spielenden Zombiemär wird Timo Grubing sein, der durch sein Blog of the Living Dead und das ehrgeizige Projekt “365 Daily Zombies” bereits einigen Genre-Fans bekannt sein dürfte.

16/05/13

Garantiert Wagner-frei

Auch, wenn man den Eindruck gewinnen könnte, ich hätte mich in den letzten Monaten mit nichts anderem als Richard Wagner beschäftigt, sind doch noch ein paar weitere Geschichten in der Mache. Im nächsten PERRY-Comic erscheint eine hochdramatische SF-Story, die von meinem Schlaufuchs-Kollaborateur David “Def” Füleki gezeichnet wurde, der mit seinen Manga Madness-Bänden die deutsche Mangaszene und die Zehennägel der Leser gehörig aufrollt.

Außerdem wird es eine neue Ausgabe der Anthologie UNHEIMLICH: Asiatisch geben, in der ein kleiner, fieser Gruselmanga nach meinem Skript und illustriert von der talentierten Katharina Kirsch, enthalten ist. Für DIE TOTEN ist eine neue Zombiestory geplant. Und dann wäre da noch das große, geheimnisvolle Projekt, das ich an der Akademie für Kindermedien in Erfurt entwickeln darf. Bald mehr dazu …